Themen &
Speaker

Die Macht der Lügen:
Wie Desinformation
die Demokratie untergräbt

Paul Ronzheimer, stellvertretender Chefredakteur „BILD“

» Talk. Paul Ronzheimer ist das journalistische Gesicht von Axel Springer und einer der bekanntesten Kriegsreporter weltweit. Zum Auftakt des Deutschen PR-Tags spricht er mit DPRG-Präsident Nils Haupt über Phänomene, die unsere Demokratie bedrohen – ob Fake News, Bots oder Trolle. Eine Woche vor dem 75. Geburtstag des Grundgesetzes wirft das Gespräch ein Licht auf die Verantwortung, die Medienschaffende und Kommunikations-Professionals für die Gesellschaft tragen.

Pflicht oder Kür?
Die Verantwortung der Kommunikation für die Demokratie

Alexandra Groß (Präsidentin GPRA), Axel Wallrabenstein (Stellvertretender Vorsitzender DRPR), Larissa Pohl (Präsidentin GWA), Nils Haupt (Präsident DPRG) & Regine Kreitz (Präsidentin BdKOM)

» Panel. Professionelle KommunikatorInnen entscheiden jeden Tag darüber, welche Themen und Botschaften von Unternehmen, Organisationen und politischen Akteuren aufgegriffen und genutzt werden. Deshalb ist eine transparente Berichterstattung und verantwortungsvolle Kommunikation, getragen von einer klaren Haltung zu demokratischen Werten, entscheidend für den Erhalt unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts. Seien Sie dabei, wenn die Repräsentanten der Deutschen Kommunikationsverbände über die Schlüsselrolle der Kommunikation in der Erhaltung der Demokratie debattieren.

Die Kunst des Miteinander-Redens. Eine kleine Schule der Demokratie.

Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen

» Keynote. Öffentliche Debatten eskalieren zum giftigen Streit. Und in der Breite der Gesellschaft regiert die Angst vor dem Schwinden des gesellschaftlichen Zusammenhalts und dem Ende von Respekt und Vernunft. Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen analysiert den kommunikativen Klimawandel. Er zeigt Auswege aus der Polarisierungsfalle in Zeiten der großen Gereiztheit und entwirft eine Ethik des Miteinander-Redens, die Empathie und Wertschätzung mit der Bereitschaft zur klärenden Konfrontation verbindet. Anschaulich und mit vielen Beispielen führt er vor, wie sich Diskussionen und Debatten verbessern lassen und wie die Kunst des Miteinander-Redens zu einer Schule der Demokratie und des guten Miteinander-Lebens werden könnte.

Daten & Storytelling – Ein Perfekt Match für bessere Kommunikationswirkung

Nina Höhler (Expert Data-Driven Communications), Klenk & Hoursch

» Session. Daten ermöglichen es, Zielgruppen und Kanäle zu analysieren. Storytelling verleiht Botschaften Zusammenhang und Sinn. Doch erst die strategische Verbindung der Stärken beider Disziplinen eröffnet den ganzen Nutzen. Nina Höhler erklärt, wie mit datengesteuerter Kommunikation die Wirkung entlang der User Journey verbessert werden kann.

Nachhaltigkeitskommunikation der Lufthansa

Andreas Bartels (Head of Communications), Lufthansa Group

» Talk. Nach Angaben des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) verursacht die weltweite Luftfahrt rund drei Prozent der globalen CO2-Emmissionen. Das mag gegenüber Industrie, Landwirtschaft, Gebäudesektor, Energieerzeugung oder dem Autoverkehr vergleichsweise gering sein. Dennoch steht der Luftverkehr in der öffentlichen Wahrnehmung, in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen und in der Kommunikation von Umweltorganisationen oftmals im Vordergrund, wenn es um den Klimawandel geht. Die kommunikative Exposition von Airlines liegt jedenfalls deutlich über dem drei-Prozent-Anteil ihrer Emissionen. So wird Fliegen als Klimakiller und als umweltschädlichste Form des Reisens gebrandmarkt. Die großen Anstrengungen und zahlreichen Initiativen, die Airlines unternehmen, um den CO2-Ausstoß zu verringern, finden vergleichsweise wenig Gehör. Und auch die positiven Aspekte des Reisens – das Verbinden von Menschen, Kulturen und Volkswirtschaften – werden im gesellschaftlichen Diskurs meistens vernachlässigt. Wie geht die die Unternehmenskommunikation der Lufthansa Group damit um?

Jeans made in Germany –
Wie C&A Nachhaltigkeit in seiner Transformation verankert

Betty Kieß, Chief Communications Officer, C&A Europe

» Session. Nachhaltigkeit ist unerlässlich für eine zukunftsfähige Modebranche. Eine authentische Nachhaltigkeitskommunikation braucht nicht zuletzt deshalb echte und starke Proofpoints. C&A verfolgt mit seiner Transformation eine klare Nachhaltigkeitsstrategie und beweist mit seiner FIT Factory in Mönchengladbach, wie es möglich ist, CO2-neutral und höchst automatisiert Jeans in Deutschland zu produzieren – und sie auch noch zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Ainetter. Berle. Behrendt. Das „Eins noch“ Trio live on Stage.

Die drei kennen sich aus mit Kommunikation und der Branche. In ihrer Session sprechen sie darüber, was sich verändert hat, gerade verändert und was sich nicht ändern wird. Live on Stage gewähren sie Einblicke in ihre Gedanken zur Branche, werfen einen Blick voraus auf die Zukunft der PR-Zunft. Sie reden Klartext, geben Impulse und sorgen durch die eine oder andere Anekdote wie in ihren Beiträgen für den einen oder anderen Schmunzler im Saal. Wolfgang, Mirjam und Frank freuen sich - ihr könnt euch auch freuen.

KI in der Krisenkommunikation

Torsten Rössing (Geschäftsführer),  Conducttr

» Session. Die Rolle der Künstlichen Intelligenz in der Krisenkommunikation hat erheblich an Bedeutung gewonnen. In einer Zeit, in der Datenmengen exponentiell wachsen und Kommunikationsstrategien immer komplexer werden, bietet KI die Möglichkeit, diese Herausforderungen effizient und zielgerichtet zu bewältigen. Diese Technologie ermöglicht es, Daten in bisher ungekanntem Ausmaß zu analysieren, Muster zu erkennen und daraus lernende Strategien abzuleiten. Durch KI-gesteuerte Analysetools können Kommunikationsstrategien an aktuelle Krisensituationen angepasst werden. Dieser Ansatz revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Organisationen mit Krisen umgehen, sondern prägt auch die zukünftige Ausrichtung von Krisenstäben. Wie das praktisch geht, wird bei dieser Session LIVE gezeigt.

Kommunikationsprofis unter Druck: Wie die Interne Kommunikation den Change durch KI wirksam gestalten kann

Anja Krutzke (Head of Change + Internal Communication), Cbe Digiden

» Session. Gerade haben wir in der internen Kommunikation die Aufgabe bewältigt, eine neue Art der Zusammenarbeit mit hybriden Teams und Shared Desks einzuführen und schon steht der nächste Change auf der Agenda: Künstliche Intelligenz. Wer sich mal kurz ausruhen wollte, ist in der Kommunikationsbrache falsch. Content Overload, Deep-Fake-Krisen und neue Führungsherausforderungen – KI-Tools verändern die Kommunikationsarbeit extrem. Diese Entwicklung sollten wir nicht dem Zufall überlassen. Anja Krutzke, Head of Change + Internal Communication, berät seit über 20 Jahren Unternehmen und Organisationen bei der Gestaltung von internen Kommunikationsprozessen. Sie spricht darüber, wie die Interne Kommunikation jetzt wirksam agieren und den Wandel gestalten kann und gibt Tipps für die Praxis.

Now & Next – Die neue Architektur im Otto-Team

Martin Frommhold (Leiter Unternehmenskommunikation & Pressesprecher), Otto

» Session. Der Hamburger Online-Händler Otto hat seine Unternehmenskommunikation neu aufgestellt. Der Bereich besteht seit Juli 2023 aus einem Steuerungsgremium sowie den Abteilungen "Next" und "Now". Kommunikationsleiter Martin Frommhold erklärt, warum der Umbau nötig war und teilt erste Learnings nach knapp einem Jahr in der neuen Formation.

KI in der Kommunikation - werden Träume wahr?

Iris Heilmann (Geschäftsführerin und Inhaberin), Palmer Hargreaves

» Session. Viele KommunikatorInnen setzen auf KI-Unterstützung. In Unternehmen entstehen Corporate GPTs und andere geschützte und individualisierte KI-Umgebungen. Jetzt geht's um den Proof of Concept: An welchen Punkten werden wir effizienter? Wo steigt unsere Qualität? Und werden wirklich jetzt (KommunikatorInnen)-Träume wahr? Iris Heilmann zeigt zu all diesen Fragen praktische Beispiele und setzt sich auch kritisch mit den Grenzen der Technologie auseinander. 

Grenzenlos oder Grenzwertig? KI als Hilfsmittel zur Bildbeschaffung.

Alexander Karst (Inhaber), Die Bildbeschaffer

» Workshop. Die neuen Tools zur Erstellung von Bildern und Filmen mittels künstlicher Intelligenz erzeugen Hoffnung und Argwohn in ungefähr gleichem Ausmaß. Wann kann KI tatsächlich helfen? Beim Generieren, Analysieren, Bearbeiten und beim Medienmanagement? In diesem Workshop erklärt ein Praktiker was in der Arbeit mit Bildern (aka Content) schon immer wichtig war, was jetzt noch wichtiger wird und worauf es im Alltag ankommt.

Prozesse, Prompts und Philosophien – Wie KI den Workflow sinnvoll verbessern kann

Matthias Bastian (Gründer Deep Content und Senior Digital-Stratege),
Sascha Stoltenow (Partner), Script Communications

» Workshop. Wer wissen will, wie KI-Tools die Arbeitsprozesse in der Kommunikation verändern, ob wir das zulassen sollten und ob wir überhaupt die Wahl haben, ist in dem Workshop mit Matthias und Sascha genau richtig. Matthias Bastian ist Gründer von Deep Content und betreibt die Online-Magazine mixed.de und the decoder. Bei denen spielt KI nicht nur inhaltlich eine Rolle, sondern auch als Werkzeug für die redaktionelle Arbeit. Sascha fokussiert sich als Berater und Content-Stratege darauf, Kommunikationsteams bei ihren eigenen Transformationsprozessen zu begleiten. Gemeinsam laden sie euch ein, einen Blick in die Praxis zu werfen und zu erkunden, wo die Reise – vielleicht – hingeht.

Wie hilft mir KI wirklich weiter?

Matthias Biebl (Geschäftsführer),
Tobias Bindhammer (Leiter RLVNT.AI),
Mirko Appel (Innovationsmanager KI & Digital), rlvnt

» Workshop. Wir alle haben erste Erfahrungen mit KI gesammelt – dabei zeigt sich: Die Tools sind keine Selbstläufer, nur wer sie zu bedienen weiß und ihre Möglichkeiten und Grenzen kennt, kann sich gewinnbringend in der täglichen Kommunikationsarbeit einsetzen. Die Agentur rlvnt war eines der ersten Unternehmen, das konsequent auf generierende KI für die eigene Kommunikationsarbeit gesetzt hat. Matthias Biebl, Tobias Bindhammer und Mirko Appel geben Einblicke und zeigen, wie es gelingt, Kommunikationsausgaben mit ChatGPT und Co. zu vereinfachen und zu optimieren. Und es bleibt genügend Zeit für eigene Fragen und Use Cases.

Text to image: Bilder für PR mit KI generieren.

Karoline von dem Bussche (Senior Editor und AI Prompt Editor), Hannah Passmann (Senior Art Director), Palmer Hargreaves

 

» Workshop. Ob in Kampagnen oder einfach im Text – Bilder erzeugen Aufmerksamkeit und machen Informationen schneller verständlich. Aus den Social-Media-Kanälen sind sie nicht mehr wegzudenken, und andere Medien ziehen nach: Visuelle Kommunikation wird für PR immer wichtiger. Mit KI-gestützter Bildgenerierung lässt sich dieses Potenzial noch stärker nutzen und damit mehr Wirkung erzielen. Aber wie komme ich schnell zu passenden Bildern? Für welche Anwendungsfälle sind diese Bilder geeignet? Und was muss ich bei ihrer Nutzung beachten? Antworten auf diese Fragen geben Karoline von dem Bussche und Hannah Passmann in ihrem Workshop. Anhand von Umsetzungsbeispielen und praktischen Übungen zeigen sie, wie sich Bilder KI-gestützt generieren lassen und wo rechtliche Hürden liegen.

Teilnehmende, die selbst prompten möchten, sollten einen Laptop mitbringen und sich vorab einen eigenen Zugang einrichten. Details dazu folgen …

Werte schaffen Wert

Sven Korndörfer, Autor

» Session. Ohne Wertschätzung keine Wertschöpfung! Als Führender muss ich die Werte meiner Mitarbeitenden kennen, nur dann kann ich sie auch wirklich führen. Verbindlichkeit ist dafür wesentlich und in der Umsetzung der einfachste Wert. Verbindlichkeit wird emotional transportiert und nicht auf der Sachebene. Die Kongruenz von Wort und Tat ist Kern des Prinzips Verbindlichkeit.

Stresstest für die Demokratie: Wie die Politik jetzt digital kommunizieren sollte

Martin Fuchs, Politikberater, Dozent, Blogger

» Session. Populisten und Demokratiefeinde nutzen digitale Plattformen erfolgreich für Ihre Agenda und vergiften den demokratischen Diskurs. Martin Fuchs zeigt mit konkreten Ideen und Beispielen, wie auch Demokraten digital sichtbar werden können, um im 75. Jahr des Grundgesetzes unsere Demokratie zu verteidigen.  

 

Thought Leadership als Imperativ: Flagge zeigen in unsicheren Zeiten

Stefan Paul Mechnig (Global Head of Thought Leadership), Covestro
Armin Voigtland (Senior-Berater), vom Hoff Kommunikation

» Session. Geballte Akutkrisen, schier endlose Langfrist-Probleme, Meinungsflut, Propaganda und News Fatigue: In der immer komplexeren Welt machen sich Verunsicherung und Orientierungslosigkeit breit. Unternehmen mit ihrem großen Wissen, Einfluss und Vertrauenskapital müssen als Leuchtturm wirken: einordnen, erklären, Lösungen aufzeigen, Wandel herbeiführen.

Der Werkstoffhersteller Covestro macht genau das und verfolgt kommunikativ eine dreidimensionale Thought-Leadership-Strategie mit ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Dimension. Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Corporate Purpose. Wichtig vor dem kommunikativen Rollout: Die Belegschaft mitnehmen und das Unternehmen mit Meinung aufladen. Erste Erfolge des systematischen Ansatzes sind deutlich sichtbar.

Gemeinsam stark:
Kommunikationsstrategien
eines 5-köpfigen Teams
für 19.000 Mitarbeiter

Tomke Kaufmann, Head of Group Communications, Employer Branding & Marketing, Schnellecke Logistics

» Session. Das Produkt der Logistikdienstleistung ist im Vergleich zu Essbarem oder Anfassbarem weniger sexy, die Mitarbeitenden und Kunden sind weltweit verstreut. Die Margen des Geschäfts erlauben kein Mega-Marketing-Budget, und das familiengeführte Unternehmen beginnt gerade, neue Industrien und Geschäftsfelder für sich zu erschließen. All das schreit nach Kommunikation und Marketing! Wie sich in diesem Kontext und mit einem 5köpfigen Team die Herausforderungen der internen und externen Kommunikation meistern lassen, berichtet Tomke Kaufmann. Erfahre, wie sich mit einem energiegeladenen Team frischer Wind in die Logistikwelt bringen lässt.

KI und die Reputation -
Chancen, Risiken und Prävention

Laura Neugebauer & Geraldine Schroeder, Hill & Knowlton

» Session. Desinformation nimmt überall rasant zu, Reputationsmanagement wird für alle Unternehmen immer komplexer. Sie stehen unter konstanter Beobachtung: Was sagen sie, was nicht, wie reagieren sie auf Ereignisse, auf Kommentare, darauf, was sie selbst angeblich in KI-generierten Fake-News sagen. Vertrauen wird eine wichtiger werdende Währung, im Kampf um Kunden und, sehr wichtig, um junge Talente. Wie navigieren wir durch diese Herausforderungen? Wie entwickelt sich das Reputationsmanagement in der Zukunft? Und wie können wir KI nutzen, um Reputation präventiv zu schützen, zu managen, in Echtzeit zu reagieren? Wir diskutieren aktuelle Herausforderungen und zukünftige Trends im Reputationsmanagement inkl. praktischer Anwendungen.

Nachhaltigkeit im Markenkern -
wie gelingt die Differenzierung?

Cornelia Kunze, i-sekai

» Session. Unternehmen und Marken werden allerorts auf Nachhaltigkeit getrimmt, als Antwort auf neue Gesetze und die Erwartungen der Stakeholder. Wie kann diese Transformationsreise  durch eine einzigartige Positionierung unterstützt werden? Cornelia Kunze spricht über gelungene Praxisbeispiele, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren. Sie ist seit über 30 Jahren auf Unternehmens- und Agenturseite für Marken und Unternehmen in der Kommunikation tätig, davon 20 Jahre bei Edelman in Deutschland, Europa und Asien. Seit 2018 ist sie Inhaberin von i-sekai und berät zu Positionierung, Purpose, Kommunikationsstrategie und Nachhaltigkeitskommunikation.